#UnitedWeStream

Die Berliner Clubkultur steht vor der größten Herausforderung ihrer Geschichte. Am Freitag, dem 13. März 2020 wurde das gesamte Berliner Nachtleben behördlich stillgelegt, um die Ausbreitung des Coronavirus zu unterbinden. Damit sind mehr als 9.000 Mitarbeiter*innen, sowie zehntausende Kunstschaffende schlagartig ohne Beschäftigung und die vielen, für Berlin identitätsstiftenden Orte stehen vor dem Ruin. Als Antwort darauf, dass in Berlin die Clubs geschlossen sind und auch der Rest der Welt in Quarantäne sitzt, unterstützen sich Berliner Clubs, Veranstalter*innen und Künstler*innen untereinander und starteten am Mittwoch, den 18.03.2020 den größten virtuellen Club der Welt: #UnitedWeStream. Ab 19 Uhr wird es einen täglichen Live-Stream aus Berliner Clubs wie z.B. dem Watergate, Tresor, Kater Blau, Rummels Bucht, Griessmuehle, Sage Club, Salon zur Wilden Renate, Sisyphos, Anomalie, Zur Klappe uvm. geben.

Dies waren die Zeilen, die auf Youtube zu lesen waren. Denn dies Seite auf der Du Dich gerade befindest, ist keine offizielle Seite der Initiatoren von #UnitedWeStream.

Leider ist von #UnitedWeStream mal hier, mal da was zu finden. Und ich möchte hiermit einen Ort schaffen, auf dem jeder ALLE visuellen und akustischen Bezüge zu #UnitedWeStream findet.

Ich wünsche Dir und allen anderen auf diesem Planeten viel Spaß beim größten virtuellen Club der Welt: #UnitedWeStream.

Steckt Euch nicht an und bleibt gesund.